partizipationsblog

notizen aus dem beteiligungsuniversum

 

20180816_Foto_Dynamic Facilitation„Überall lauern Lösungen“ – so das Motto beim Dynamic Facilitation Training, das ich vor kurzem in St. Virgil besucht habe. Lauern… das Wort klingt nach etwas Unerwartetem, Bewegtem, Explosionshaften. Wie eine Katze, die man nicht sieht und nicht hört, sich anschleicht und plötzlich vor einem steht und lautstark maunzt. Und genau das ist es, was Dynamic Facilitation will: Lösungen frei schaufeln, wo keine Lösungen mehr sichtbar sind. Veränderung bringen, wo keine Bewegung… Weiterlesen

20180716_Foto_Kompa Caritas Wien_kleinDie Nationalratswahl 2017 hat gezeigt: rund 1,3 Millionen in Österreich lebende Personen dürfen nicht wählen, weil sie keinen österreichischen Pass besitzen. Mit anderen Worten: rund 15 Prozent der hiesigen Wohnbevölkerung kann nicht über formale Kanäle am demokratischen System teilnehmen. Obwohl viele von ihnen einen gesicherten Aufenthaltsstatus haben, arbeiten und Steuern zahlen. Politische Rechte sind an die Staatsbürgerschaft gekoppelt – und diese ist in Österreich schwer zu erhalten. Wer in Österreich neu ist… Weiterlesen

S. Hofschlaeger_pixelio.de_kleinVerliert unsere Gesellschaft ihren inneren Zusammenhalt? Zerfällt sie in isolierte Untergruppen, die sich unversöhnlich – und unverstanden – gegenüber stehen? Ein kurzer Blick auf die Nachrichten am Morgen scheint das zu bestätigen. Falschinformationen und Hass dominieren die Schlagzeilen; sogar Facebook bittet NutzerInnen mittlerweile um Mithilfe bei der Bekämpfung von „fake news“. Jede/r schreibt in seiner eigenen digitalen  Echokammer (so z.B. auch im Hinblick auf den Klimawandel)  – wechselseitiger Dialog… Weiterlesen

20180129_StratProzess_Kurt Michel_pixelio.deDas Gericht ist ein ferner Ort. Ein Ort der ExpertInnen, der AnwältInnen, RichterInnen. Jedenfalls keiner, der dafür bekannt wäre, Beteiligung von BürgerInnen zu fördern. Und doch: gerade das Gericht kann Schaubühne für eine wirksame Form der Beteiligung sein. Nämlich dann, wenn BürgerInnen, oder auch engagierte Anwaltsgruppen und Vereine/Verbände, vor Gericht Urteile erwirken, welche breite politische, wirtschaftliche und soziale Veränderungen bringen.  Solche strategische Klagen sind unter dem Namen „strategic litigation“ (deutsch: strategische Prozessführung)… Weiterlesen

wasserOb Plastiktüte in Deutschland, Säckli in der Schweiz oder Plastiksackerl in Österreich: Plastiksäcke sind ein Thema. Nämlich vor allem deren Reduktion. Bis 2019 will die EU diese europaweit auf 90 Sackerl pro Person und Jahr reduzieren. Österreich geht es in dieser Hinsicht ambitioniert an. Laut einer Initiative des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt- und Wasserwirtschaft (BMLFUW) soll die Zahl der Plastiksackerl in Österreich auf 25 Stück pro Jahr und Person sinken. Rückhalt… Weiterlesen

Wohnprojekt Wien, (c) Petra Blauensteiner, ÖGUT

Ich persönlich war mir immer – aus Ressourcen- wie auch aus Nachhaltigkeitsgründen – sicher: ich werde kein Haus bauen. Und nun tue ich es doch. Noch dazu mit rund 50 anderen Menschen. Ich bin Teil einer Baugruppe, die bis 2018 ein gemeinschaftliches Wohnprojekt hinter dem Wiener Hauptbahnhof realisieren wird.

Als ich vor einigen Jahren zum ersten Mal mit dem Thema Baugruppen konfrontiert wurde bei der Zusammenstellung des Themendossiers Kooperative Wohn- und Lebensformen auf… Weiterlesen

climate-change

Diesen Satz kann man auf drei unterschiedliche Arten betonen. Mit einer Betonung auf das „wir“ macht er deutlich, dass wir alle es sind, die zum Klimawandel beitragen. Was im Umkehrschluss auch heißt, dass es uns alle braucht, um im Klimaschutz etwas zu bewegen.

Mit einer Betonung auf das Wort „machen“ fokussiert dieser Satz die Handlungsorientierung. Es gibt mittlerweile so viel Wissen, es gibt viele Ideen und Konzepte – jetzt geht es ums Tun!… Weiterlesen

(c) Philipp-NadererEs war im August – da wurde die politische Krise rund um das Thema Asylquartiere in Österreich immer virulenter. Franz Fischler, Präsident des Europäischen Forum Alpbach (EFA), meinte, die Bürgermeister müsste man zusammen zu holen und miteinander ins Gespräch bringen. Gesagt getan! In Windeseile wurde ein Konzept erstellt, denn das Ganze sollte noch im Rahmen des sommerlichen Veranstaltungsreigens in Alpbach stattfinden. Christian Hörl und ich tüftelten gemeinsam mit Philippe Narval an einem Prozessdesign,… Weiterlesen

Besser_entscheidenv Foto1_großEntscheidungen, die hierarchisch getroffen werden, top down und ohne Konsultation der Betroffenen, treffen immer weniger auf Akzeptanz. Die politische Kultur hat sich in den letzten Jahren verändert. Menschen sind besser ausgebildet und wollen mitreden bei Entscheidungen, die sie betreffen. Das gestiegene Bildungsniveau, das Internet als Medium zur umfassenden Informationssuche rund um die Uhr, Social Media, der Vertrauensverlust in PolitikerInnen und politische Entscheidungen, all das hat zur Folge, dass viele Menschen Entscheidungen hinterfragen, sich… Weiterlesen

Logo Smart Citizens LabWas macht eine „Smart City“ aus? Neue Technologien wie Smart Meter und E-Mobilität gehören dazu – machen aber allein noch keine Smart City! Eine Smart City braucht auch Smart Citizens – Menschen, die vorausschauende, intelligente Lösungen für die Fragen der Stadtentwicklung mitentwickeln und mittragen.

Um teilhaben zu können, braucht es zum einen Information, zum anderen Möglichkeiten zur Vernetzung und zum Aktiv-werden. Diese Möglichkeit bieten die Smart Citizen Labs, die im Mai und Juni… Weiterlesen